Aktuelles

 

­­


 

Zum Ende des 1. Schulhalbjahres:

Am Freitag, den 28. Januar 2022, in der 3. Stunde werden an die Kinder der 2., 3. und 4. Klassen die Halbjahreszeugnisse ausgegeben.

Nach der 3. Stunde um 10:55 Uhr endet für alle Kinder - auch für die Erstklässler:innen und die Kinder des Schulkindergartens - die Schule, wie immer an Zeugnistagen.

Nach kurzen "Winterferien" beginnt der Unterricht wieder am 2. Februar 2022.


 

Sehr geehrte Eltern,

hier finden Sie den Brief des Kultusministers vom 13.1.2022 an Sie.


 

Sehr geehrte Eltern,
ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für das neue Jahr alles Gute und vor allem Gesundheit!


Ihr Kind muss sich im Januar täglich testen. Für Kinder mit Genesen-Nachweis oder Impfung wird eine tägliche Testung dringend empfohlen. 
Es muss nun eine medizinische Maske (OP- oder FFP2-Maske) getragen werden, Stoffmasken sind nicht mehr erlaubt.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht mit Erkältungssymptomen zur Schule und geben Sie uns Bescheid, wenn Ihr Kind an Covid-19 erkrankt ist.


 

Corona-Fälle in der Schule

Sehr geehrte Eltern,

in mehreren Klassen gibt es zurzeit einige Kinder, die an Corona erkrankt sind.

Bitte achten Sie darauf, dass der Selbststest Ihres Kindes richtig und genau durchgeführt wird. Schicken Sie Ihr Kind bitte nicht mit Krankheitssymptomen in die Schule. 

Danke!


 

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 8.11.21 muss sich Ihr Kind nur noch montags, mittwochs und freitags vor dem Schulbesuch testen.


 

Unser neues Toilettenmanagement

Sehr geehrte Eltern,
da es auf den Schülertoiletten wieder vermehrt zu Verschmutzungen und Verstopfungen gekommen ist, haben wir uns überlegt, wie das verhindert werden kann. 
Neben einer Toilettenaufsicht in den Pausen durch eine/n Mitarbeiter/in möchten wir auch den Kindern die Notwendigkeit, die Toilettenräume sauber zu halten und nicht viel zuviel Papier zum Händetrocknen zu verbrauchen, nahebringen. Sollte es klappen, wird der Erfolg sogar noch belohnt:
Das geht so:
Jeden Mittag wird in den Toilettenräumen nachgesehen - und zwar von einem Lehrer und zwei Kindern aus einer Klasse - , ob kein Papier auf dem Boden liegt, ob die Wände nicht verschmiert sind und ob keine Toilette überläuft. Sieht alles ordentlich aus, wird auf die Eingangstür zum Toilettenraum ein halber Stern geklebt. Sind Jungen- und Mädchentoiletten in Ordnung, gibt es zusammen einen ganzen Stern. 
Sind zehn Stern erreicht, gibt es für alle eine Belohnung in Form eines Spielangebotes oder Ähnlichem. Dafür sammeln die Klassen Vorschläge.


 

Schulzeitung

Auf der Kinder-Seite können Sie einen Blick in die Schulzeitung werfen, die die AG von Frau Boddeutsch im 1. Schulhalbjahr 2020/21 erstellt hat. Viel Spaß!

Möchten Sie sie ausgedruckt erhalten? Sie können sie in der Schule kaufen. Bitten Sie Ihr Kind einfach, eine zu bestellen. Jedes Exemplar soll 50 Cent kosten, das Geld soll dem Förderverein zugutekommen.


 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, 

hier einige Informationen:

SCHULBESUCH bei Erkrankung (laut Rahmenhygieneplan des Kultusministeriums):

Bei Schnupfen und leichtem Husten sowie bei Heuschnupfen und Pollenallergie kann das Kind zur Schule kommen.

Bei einem Infekt mit Husten, Halsschmerzen und erhöhter Temperatur muss das Kind zu Hause bleiben und kann erst wieder in die Schule kommen, wenn es 48 Stunden symptomfrei war.

Bei Fieber ab 38 Grad und deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder anhaltendem starken Husten sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. 

Bitte behalten Sie Geschwisterkinder dann auch zu Hause.

Wenn Ihr Kind oder jemand aus Ihrer Familie erkrankt und Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person hatte, wenden Sie sich unbedingt an einen Arzt!

Wir hoffen, dass alle gesund bleiben!


 

Gespräche mit den Schulsozialpädagogen

Liebe Kinder, liebe Eltern, Gespräche in Corona-Zeiten tun gut.

In diesen ungewissen Zeiten ist vieles anders. Die Eltern arbeiten von Zuhause aus, unsere Schulkinder können nicht zu uns in die Schule kommen und wir Sozialpädagogen sind im Homeoffice. Diese Situation fordert uns ganz schön heraus und wir sind alle aufgefordert, unsere sozialen Kontakte zu meiden oder uns gar gänzlich zu isolieren. Und das fällt uns allen nicht leicht.

Deshalb möchten wir diese Zeit auch nutzen und bieten für die Eltern und Kinder telefonische Beratungsgespräche an. Hier haben auch die Kinder die Möglichkeit, aber auch die Eltern, ihre Sorgen zu berichten.

Viele Grüße von Andreas Fischer und Nicole Job

Wenn Sie Herrn Fischer sprechen möchten, rufen Sie seine Dienstnummer 05171 7903555 an, Ihr Anruf wird dann weitergeleitet.

Frau Job steht Ihnen montags und mittwochs von 13:30 bis 15:30 Uhr telefonisch unter ihrer Dienstnummer 05171 7903556 zur Verfügung und ist jederzeit über eine Email an nicole.job@stadt-peine.de erreichbar.


 

Der Termin für das nächste Elterncafé wird noch bekanntgegeben.